Das Erbe der Feen (Plötzlich Prinz #1) - Julie Kagawa



Inhalt
Schau dich nie nach ihnen um. Tu einfach so, als wären sie nicht da – das ist die goldene Regel, mit der Ethan Chase jeden Ärger zu vermeiden sucht. Ärger, den ihm seine ältere Schwester Meghan Chase eingehandelt hat, die in Nimmernie, dem Land der Feen, lebt und dafür gesorgt hat, dass die Grenzen zur Menschenwelt durchlässiger werden. Wo Ethan geht und steht, ereignen sich seltsame Dinge. Immer sieht es so aus, als sei er daran schuld. Wie zum Beispiel an dem mysteriösen Feuer in der Bibliothek seiner alten Schule, die er daraufhin verlassen muss. Als Ethan am ersten Tag an seiner neuen Highschool persönlich angegriffen wird, kann er die Boten Nimmernies allerdings nicht mehr länger ignorieren. Er muss sich seinem verhängnisvollen Erbe stellen, um sich und seine Familie vor dem Schlimmsten zu bewahren – und um ein Mädchen zu retten, von dem er bislang nicht einmal wusste, dass er eigentlich unsterblich in sie verliebt ist …(Quelle)

Meinung
Ich wollte nie, dass Plötzlich Fee aufhört. Ich habe diese Bücher wirklich geliebt und war wirklich traurig, als ich das letzte Buch fertig hatte. Umso glücklicher war ich dann natürlich, als ich gesehen habe, dass die Autorin eine Art Spin-off-Reihe schreibt. Jetzt ist es nicht mehr Meghan, die man beim Lesen begleitet, sondern ihr (damals noch) kleiner Bruder Ethan. Der ist mittlerweile 17 Jahre alt und hat es mit den Feen ganz und gar nicht einfach. sie machen ihm Ärger und er versucht, diesem Ärger aus dem Weg zu gehen, was nicht so ganz klappt. Auch andere Leute meidet er, um niemanden in den Feen-Ärger mit hineinzuziehen. Dann gibt es da allerdings noch Kenzie, die sich nicht so einfach etwas sagen lässt und merkt, dass mit Ethan etwas nicht stimmt.

Oft läuft es in Büchern ja so ab, dass ein Mädchen auf diesen Jungen trifft, der irgendwas geheimnisvolles an sich hat und ein Bad Boy Image hat. Hier ist es mal genau andersrum: Ethan gibt sich unnahbar und uninteressiert, aber dadurch, dass es aus seiner Sicht geschrieben ist, weiß man auch warum er sich so verhält. Dann trifft er auf Kenzie, die ein Geheimnis mit sich herumträgt. Beide sind einfach unglaublich sympathisch und es macht Spaß über die beiden zu lesen. Man muss auch dabei bedenken, dass Ethan und Kenzie zu hundert Prozent menschlich sind, nicht wie Meghan in den Vorgängerteilen. Trotzdem gelangen die beiden ins Nimmernie und da fängt das Buch an, so richtig richtig gut zu werden. Im Nimmernie trifft man dann auf alte Bekannte und - ehrlich - ich habe fast geweint, weil ich mich so gefreut habe. Und noch jemand neues taucht auf, aber wer? Jedenfalls machen sich unser neuer Bekannter, Ethan und Kenzie auf, um das Rätsel der Feen zu lösen, die plötzlich auftauchen und Ärger machen. Und die Geschichte geht weiter, wie Plötzlich Fee aufgehört hat: mit Humor, Action, Gefühl und einfach einer ganzen Menge Liebenswürdigkeit. 
Ich glaube, ich habe zwei oder drei Tage an dem Buch gelesen. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen und musste unbedingt weiterlesen. Auf Englisch ist der zweite Teil schon erschienen und ich hoffe, ich muss jetzt nicht noch ein Jahr auf Band zwei auf Deutsch warten. 

Wer also Plötzlich Fee mochte, kann mit diesem Buch zurück ins Nimmernie und eine Geschichte lesen, die Plötzlich Fee ins nichts nachsteht.


Kommentare:

  1. Ich fand es auch toll :) Schöne Rezi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Über Bücher, die ich mag, lässt es sich auch irgendwie leichter schreiben :D

      Löschen