London Kisses

Autor: Jemma Forte
Seitenzahl: 409
Verlag: Ullstein
Preis: 8,99€

Klappentext
Ich bin KEIN Star - küss mich hier raus.
Jessicas Leben ist Glamour pur! Jedenfalls bisher, denn ihre Eltern sind Hollywood-Stars. Doch Jessica hat genug von all dem Schein. Unter falschem Namen beginnt sie, in London bei einem Fernsehsender zu arbeiten. Jetzt wird sie allen zeigen: Es geht auch ohne berühmte Eltern. Ein dummer Fehler verrät sie. Und plötzlich wissen alle, wer sie ist. Mist, ausgerechnet Jessicas süßer Kollege steht überhaupt nicht auf Starallüren. Mag er sie trotzdem?


Was sage ich dazu?
Jessica fliegt von L.A. nach London, um ein Leben zu führen, in dem sie nicht alles hinterhergetragen bekommt, weil ihre Eltern berühmte Hollywoodstars sind. Sie hat auf diesen Rummel keine Lust und fängt bei einer Fernsehsendung als Assistentin an. Ihre Kollegen machen ihr den Einstiegt nicht leicht, doch genau DAS gefällt ihr. Sie gibt sich als "Normalsterbliche" aus und verliebt sich in ihren Kollegen und er sich anscheinend auch in sie. Sie versucht ihre wahre Identität vor ihm mit kleineren und größeren Lügen zu verbergen. Doch dann geschieht nur ein klitzekleiner Fehler und alles scheint aus dem Ruder zu laufen.
Die meisten Kapitel beschreiben Jessicas Sicht auf das Ganze, die anderen dann die Sicht ihrer Eltern und ihres Kollegen. Manchmal war es ein wenig merkwürdig, dass auf einmal die Person mitten im Kapitel gewechselt wurde, aber man hat sich schnell dran gewöhnt.
Wir begleiten also Jessica vom Anfang der Reise bis zum Schluss und erleben jedes Chaos mit ihr mit. Jessica ist eine sympathische junge Frau, mit der ich während des Lesens echt Mitleid hatte, weil ihre Eltern ihr unbewusst andauernd wieder einen Strich durch ihre Geheimnisse gemacht haben oder machen wollten.
Wie die Geschichte endet, war ja irgendwie klar, aber trotzdem war ich echt gespannt, wie Jessica das ganze löst. Das ganze Drama, also dass ihr Geheimnis auffliegt, spielte sich erst ziemlich spät ab, aber es war an keiner Stelle langweilig und es war locker wegzulesen.
Fazit
Ein leichter Roman, den man schnell lesen kann. Unterhaltend, lustig und zum mitfühlen.
Und das Cover find ich richtig schön! *.*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen