Ich bin nicht weg, nur woanders

0 Kommentare
Hallöchen,
 
hier ist es seit längerer Zeit still und vielleicht sollte ich mich mal zu Wort melden.
 
Es war nicht geplant. Aber gestört hat es mich eben auch nicht. Vier Jahre habe ich diesen Buchblog nun schon und zwischenzeitlich war es schon einmal fast ein Jahr lang sehr ruhig. Dieses Jahr habe ich sehr viel gelesen, hatte viele Rezensionsexemplare (alles freiwillig!) und habe dementsprechend viel gebloggt und es hat mir ja auch Spaß gemacht. Aber es ist eben auch eine gewisse Arbeit. Klar, niemand zwingt mich dazu. Außer mir selbst. Nach der Arbeit ging es schnell nach Hause, denn ein Buch musste noch beendet werden oder eine Rezension geschrieben. Möglichst ausführlich und die Bilder! Die Bilder müssen natürlich auch stimmen. Nur drei Bücher gelesen im Monat bisher? Das müssen am Ende aber mindestens fünf sein, sonst steht zu wenig im Monatsrückblick. Ich habe mich selbst unter Druck gesetzt, habe beim Lesen schon daran gedacht, was ich in die Rezension schreibe und mich von der Welt abgeschottet um möglichst viel zu schaffen.
 
Und dann kam der Monat, in dem ich nichts getan habe. Ab und zu habe ich gelesen, Bücher nach Lust und Laune (und nicht nach Neuheit) gekauft und ich bin viel rumgekommen. Und das hat Spaß gemacht! Natürlich sind mir Bücher immer noch so lieb und teuer wie vorher, ich fiebere Erscheinungsterminen einiger Bücher entgegen, in mir wohnt dank meiner Ausbildung ein Verlagsmensch und Buchhandlungen kann es in meinen Augen nicht genug geben. Aber ich will nicht mehr unbedingt up-to-date sein. Ich will einfach in Buchhandlungen gehen und ein Buch entdecken. Ich will ein Buch nicht nur kaufen, weil es auf so vielen anderen Blogs zu sehen ist und deshalb auch auf meinen muss.
 
Ich gebe das Buchbloggen nicht auf, diese Seite wird nach wie vor existieren. Aber ich habe das Gefühl damit auf der Stelle zu treten und so wie es momentan ist, nicht damit glücklich zu werden. Jetzt gibt es einen neuen Blog, er steckt quasi noch in den Babyschuhen. Trotzdem werden meine Bücher (vorerst? zukünftig?) dort untergebracht. Dann, wann ich es will:
 
 
Wie schon der Untertitel von diesem Blog sagt: Travelling, photos, tea & good books – die Dinge, die mir Spaß machen in einem Blog vereint.
 
Ich bin also nicht weg. Nur woanders. Und ich würde mich freuen, wenn ihr mich nun dort begleitet.


Rezension | Dark Elements. Steinerne Schwingen - Jennifer L. Armentrout

1 Kommentar
Originaltitel: White Hot Kiss | Reihe: Dark Elements #1 | Übersetzung: Ralph Sander
Verlag: Harper Collins, September 2015 | Ausgabe: Hardcover | Seiten: 368 | Preis: 16,90€
Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut - und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft... (Quelle: Harper Collins Verlag)


Buchtipps

1 Kommentar

Hallo hallo,
heute habe ich mal ein paar Buchtipps für euch -  auf dem Foto seht ihr ein paar meiner liebsten Bücher, die ich sofort noch mal lesen würde, wenn nicht noch so viele andere darauf warten würden, von mir gelesen zu werden. Die dazu verlinkten Rezensionen sind teilweise so alt wie mein Blog selbst. Verzeiht es mir, sollte das Layout deshalb etwas zerschossen aussehen ;)


Rezension | Losing it. Alles nicht so einfach - Cora Carmack

1 Kommentar
Originaltitel: Losing It | Reihe: Losing it #1 | Übersetzung: Sonja Häußler
Verlag: Lyx, April 2014 | Ausgabe: Taschenbuch | Seiten: 300 | Preis: 9,99€
Bliss Edwards steht kurz vor dem Collegeabschluss und ist immer noch Jungfrau. Um dem abzuhelfen, beschließt sie, sich auf einen One-Night-Stand einzulassen. Im letzten Moment bekommt sie jedoch kalte Füße und lässt den attraktiven Fremden allein im Bett zurück – der sich kurz darauf als ihr neuer College-Dozent entpuppt... (Quelle: Lyx Verlag)



Rückblick März
gelesen, gebloggt, rezensiert

2 Kommentare

Ich hatte einen verdammt guten Monat, würde ich sagen. Viel rezensiert, viel gelesen und die meisten Bücher davon haben mir wirklich gut gefallen. Ich habe mein Vorhaben, im März keine Bücher zu kaufen, eingehalten (ein Buch gab es zu Ostern. Aber das war schließlich ein Geschenk) und somit habe ich immer noch einen Gutschein von Weihnachten. Allerdings überlege ich, ob ich im April weitermache. Das gesparte Geld gebe ich dann im Urlaub in London für Bücher aus - die werden dann als Souvenir verbucht...